My Little Pony – Tails of Equestria – Ein Cartoon Pen & Paper

Das ist My Little Pony – Tails of Equestria

“Liebe Prinzessin Celestia, ich bin erfreut dir berichten zu können, dass der Drache unser schönes Land verlassen hat. Es meine gute Freundin Fluttershy, die ihn überredet hat zu gehen. Dieses Abenteuer hat mich gelehrt, dass Freunde einem dabei helfen können, sogar seine größten Ängste zu überwinden. Deine treu ergebene Schülerin Twilight Sparkle“

Gemeinsam mit den Freund*innen in die Welt von Equestria abtauchen und die Magie der Freundschaft erleben. Das ist mit Tails of Equestria möglich. Egal ob beim Aufpassen auf die Lieblingstiere der Mane Six oder bei einem Spaziergang durch den Wald der ewigen Magie, ehe man sich versieht, steckt man mitten im nächsten Abenteuer.

Das Spielsystem wurde für Kinder ab zehn Jahre entwickelt und ermöglicht diesen den Einstieg in das Rollenspiel als Spieler*in und als Spielleiter*in. Das System legt viel Wert auf den pädagogischen Nutzen von Rollenspielen und fördert die sozialen Kompetenzen wie Teamarbeit, und Diplomatie. Zusätzlich wird auch das Verständnis von Moral und Gerechtigkeit gefördert. Beim gemeinsamen Bestreiten der Abenteuer ist es daher besonders wichtig, dass die Ponys zusammenarbeiten und sich gegenseitig mit ihren Stärken und Schwächen respektieren. Grundsätzlich gilt: Jedes Pony ist ein wichtiger Teil der Gruppe.

Natürlich eignet sich das System nicht nur für Kinder. My Little Pony-Fans jeden Alters sowie alle, die Lust auf ein weniger ernstes Pen&Paper haben, werden mit Tails of Equestira viel Spaß haben.

So spiel man My Little Pony – Tails of Equestria

Das System wurde für eine sehr junge Zielgruppe entwickelt und ist deshalb wirklich unkompliziert. Jede*r Spieler*in kann zwischen den drei Ponyarten Pegasus, Einhorn und Erdpony wählen. Jede Ponyart hat seine eigenen Vorteile: Das Pegasus-Pony kann fliegen, das Einhorn kann Magie wirken und das Erdpony ist unglaublich treu und stark. Wurde eine Ponyart gewählt, werden die drei Grundwerte Körper, Geist und Charme, sowie die verschiedenen Begabungen festgelegt. Diesen Werten und Begabungen wird jeweils ein Würfel (z.B. W6) zugeordnet.

Um den Charakter des Ponys zu definieren, wählt jede*r Spieler*in ein Element der Harmonie, zum Beispiel das Element der Treue oder des Lachens. Da natürlich kein Pony perfekt ist, hat jedes seine Eigenheit, welche ebenfalls durch den oder die Spieler*in gewählt wird. Dieses könnte zum Beispiel sein, dass das Pony total albern ist, Höhenangst hat oder eine Brille braucht.

Während des Spiels stehen die Ponys immer wieder von Herausforderungen, welche eine Probe auf einen bestimmten Wert oder eine bestimmte Begabung erfordern. Hierfür wird der zugeordnete Würfel gewürfelt, die Schwierigkeit der Probe wird vorab durch den oder die Spielleiter*in festgelegt. Die Probe ist geschafft, wenn die festgelegte Schwierigkeit erreicht oder überwürfelt wird.

Um diese zu veranschaulichen hier ein kleines Beispiel hierzu: Ein Erdpony mit dem Körperwert W8 möchte eine Holztür eintreten. Die Schwierigkeit der Probe wird auf eine 3 festgelegt. Der bzw. die Spieler*in würfelt also einen W8. Ist das Ergebnis eine 3 oder höher, schafft das Erdpony es die Tür einzutreten, wird eine 1 oder 2 gewürfelt, ist die Probe nicht geschafft und die Tür bleibt verschlossen.

Wichtige Links

Kurzinformationen:

Cartoon
Genre

Simpel
Schwierigkeit

River Horse Games
Verlag (Original)

Ulisses Spiele
Verlag (DE)

2015
Release (Orig.)

2017
Release (Neu)

1
akt. Version

35 €
~ Kosten

Equestria
Spielwelt

W4, W6, W8, W10, W12, W20
Würfel

Jetzt reinhören – Dein Quickstart in My Little Pony – Tails of Equestria