DIE RPG – Ein Horror-Fantasy Pen & Paper

Das ist DIE RPG

DIE RPG (dt. Würfel) basiert auf einem Comic (“DIE”) von Kieron Gillen und Stephanie Hans. Dabei handelt es sich um eine düstere Fantasy-Comicreihe über Erwachsene, die in die Fantasy-Rollenspielwelt zurück gesogen werden, in der sie als Teenager gefangen waren.

In diesem Rollenspiel verkörpern die Spielenden genau diese Erwachsenen, die sogenannten Personas. Bei der Charaktererstellung, kreiert man Probleme und Schwächen, wie z.B. einen früh verstorbenen Vater, der dem Alkohol verfallen ist oder Tyrannen-Mitschüler*innen, die die Spielfigur peinigen. Diese Personas erstellen sich dann entsprechende Rollenspiel-Charaktere, die Paragons genannt werden. Im Verlauf des Spieles tauchen die Personas in das eigentliche Rollenspiel ab und verwandeln sich in ihre Paragons.

Ihr merkt schon, unglaublich Meta.

Hier geht das Spiel dann erst richtig los. So müssen sich die Personas, nun in ihre Spielfiguren verwandelt, den Gefahren einer üblichen Rollenspiel-Session stellen. Der Haken? Die vorher generierten Probleme, Schwächen und Traumata werden in die fiktive Spielwelt übertragen. So kann es passieren, dass ein mächtiger Drache plötzlich mit der Stimme des verstorbenen, betrunkenen Vaters spricht. Oder sie begegnen einer Horde Goblins, die mit Sprüchen um sich werfen, die eine der Personas zuvor von mobbenden Mitschüler*innen ertragen musste. Der Unterschied zur echten Welt ist offensichtlich. In dieser fiktiven Welt haben die Spielenden z.B. ein Großschwert, um das Problem zu lösen. Die Frage ist nur, ob und wie sie es einsetzen werden.

Dabei kann es durchaus düster zu gehen und das Spiel möchte bewusst auf Traumata, Probleme und die düsteren Hintergründe der Spielfiguren eingehen. So bezeichnen die Publisher das Spiel, treffender Weise, als Goth-Jumanji – benannt nach der berühmten Filmreihe. Wie viel Fantasy und Horror dabei dann am Ende Einfluss finden, liegt in eurer Hand.

So spielt man DIE RPG

Das Regelsystem von DIE RPG ist sehr einfach. Es nutzt ein Pool-Würfel-System. Das heißt: Jeder Wurf besteht aus einem Pool von W6 (sechsseitigen Würfeln) je nachdem wie hoch die Eigenschaften der Charaktere sind. Ergebnisse von 4 bis 6 ergeben dabei einen Erfolg. Jeder Erfolg sorgt dafür, dass das Ergebnis der Handlung herausragender wird. Bei einer 6 erhält der Spielende dabei die Möglichkeit, eine besondere Fähigkeit, abhängig der Charakterklasse, zu aktivieren. Die Spielleitung legt außerdem eine Schwierigkeit fest (meist eine 0). Diese Schwierigkeit wird dann von den Erfolgen abgezogen.

Wenn also beispielsweise der Spielende vier sechsseitige Würfel würfelt und drei davon einen Erfolg erzielen, die Spielleitung dabei eine Schwierigkeit von 1 festlegt, dann verbleiben zwei Erfolge für den Spielenden. So einfach. So simpel.

Das Besondere an DIE RPG ist, dass jeder Charakter mit einem eigenen “speziellen Würfel” agieren darf (W4, W6, W8, W10, W12 und W20), je nach Klasse. Dabei können die Spielenden folgende Klassen spielen:

  • Diktatoren – artistische Diplomaten, die Emotionen und Handlungen durch entsetzliche, magische Worte manipulieren (W4).
  • Narren – Haudegen, die sich in Gefahren stürzen und die sich auf ihr übernatürliches Glück verlassen, um zu überleben (W6).
  • Emotionsritter – Krieger*innen, die eine heilige Emotion in ihre arkanen, empfindungsfähigen Waffen einspeisen und damit verheerende Wirkung erzielen (W8).
  • Neos – techno-magische Schurken, die das schwer fassbare Feengold stehlen, um ihre kybernetischen Gaben zu betreiben (W10).
  • Götterbinder – Kleriker*innen, die mit ihrem Pantheon von Göttern verhandeln, um Wunder zu bestmöglichen Preisen zu erhalten (W12).

Aber das ist nicht alles! Auch die Spielleitung übernimmt eine Rolle im Spiel, hier “Master” (dt.: Meister) genannt. Dabei handelt es sich um eine realitätsverändernde, metatextuelle Rolle, die ihre Kontrolle über Raum und Zeit durch gefährliche Zauberei oder, falls dies nicht gelingt, über Betrug ausübt. Ein kleiner Seitenhieb auf den Götterkomplex der meisten Spielleitungen. Super! Ihr gehört übrigens der W20.

Am Ende einer jeden Spielrunde müssen sich die Spielenden fragen, ob sie in der Welt von DIE RPG bleiben wollen oder ob sie in die echte Welt zurückkehren möchten. Für immer verändert. Was wird eure Entscheidung sein?

Für die Spielleiter*innen: Besprecht mit euren Spieler*innen die Rolle des Diktators und seine Fähigkeiten, da diese ggf. unangenehm ausgespielt werden können. Da das Spiel außerdem einen hohen Wert auf persönlichen Horror legt, solltet ihr Sicherheitstools wie z.B. Lines & Veils nicht außer Acht lassen. Damit stellt ihr sicher, eine tolle Erfahrung für alle Teilnehmenden zu schaffen.

Für die Spieler*innen: Versucht eure Paragons so zu spielen, wie eure Personas es tun würden. Denkt dabei immer wieder an eure Session 0 und die Dynamik, die ihr in der Gruppe mit euren Personas aufgebaut habt.

Geheimtipp: Da das DIE RPG auf einem beliebten Comic basiert, lohnt es sich einen Blick dort hineinzuwerfen. Lasst euch des Weiteren nicht aufhalten, aus geliebten Settings “DIE”-Welten zu kreieren. So spielt jedes Rollenspiel, das je geschaffen und jede Geschichte, die je in einer Rollenspielrunde erzählt wurde, im DIE-Comic eine Rolle. Wieso dann nicht auch deine?

Wichtiger Link

Dein Interesse wurde hinterlegt. Vielen Dank.

Kurzinformationen:

DIE RPG - Cover Bild

Horror-Fantasy
Genre

Moderat
Schwierigkeit

Erfahrene
System für

Englisch
verfügbare Sprache

Rowan, Rook and Decard Lmtd.
Verlag (Original)

-
Verlag (DE)

2023
Release (Orig.)

2023
Release (Neu)

1
akt. Version

25 €
~ Kosten

Universell
Spielwelt

W4, W6, W8, W10, W12, W20
Würfel

Zukünftige Runden:

Leider stehen gerade keine zukünftigen Runden an.

Hype aufbauen:

78

Du hast Interesse eine Runde zu spielen? Dann schließe dich anderen an und erhöhe den Hype mit einem Klick auf diesen Button. So können wir sehen, dass Interesse besteht, und wir schauen ob wir auf unserem Discord passende Spielleiter:innen finden.

Du bist eine Spielleitung und möchtest eine Runde ankündigen? Dann besuch unser Spielleitungs-Formular für mehr Informationen.